DE CHF

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie haben keine Artikel auf der Vergleichsliste.

Suche
   
Damenuhren

Jaeger LeCoultre Cal. 496

Jaeger LeCoultre Cal. 496Jaeger LeCoultre Cal. 496Jaeger LeCoultre Cal. 496Jaeger LeCoultre Cal. 496Jaeger LeCoultre Cal. 496Jaeger LeCoultre Cal. 496

Jaeger LeCoultre Cal. 496

Jaeger LeCoultre Cal. 496

instead of CHF 4'950.00

Aktionspreis CHF 3'000.00

Preis inkl. 7.7% Mehrwertsteuer

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

SKU: 29397

Gehäuse in Weiss-, Gelbgold mit Schnalle in Gelbgold, Brillant-Lünette, Werk: Kaliber 496

Details

Zusatzinformation

Produktinfos
Jahrgang 1950er
Zustand 98% - sehr guter Zustand, fast wie neu
Garantie 24 Monate
Ausgestellt in auf Anfrage
Art.-Nr. 29397
Seriennummer 553...
Äussere Werte
Gehäuse Bicolor
Gehäusedurchmesser 17.5 mm
Armband Gelbgold  Armbandlänge messen (PDF)
Schliesse Schnalle in Gelbgold
Brillanten Brillant-Lünette
Gehäusehöhe 6.6 mm
Anstossbreite 9.7 mm
Schliessenbreite 3.8 mm
Armumfang 12 cm
Glas Plexiglas
Zifferblatt Gold
Zifferblatt Zahlen Indexe
Sichtboden nein
Wasserdicht nein
Innere Werte
Werk Handaufzug
Chronometer nein
Kaliber 496

Marke

Jaeger LeCoultre

Gegründet 1833
Hauptsitz Le Sentier
Uhren pro Jahr keine Angabe
Mitarbeiter über 1'000
Muttergesellschaft Richemont
Bekannte Modelle Reverso, Mastercontrol, Duometre, Master Compressor, Atmos, Amvox
Weitere Infos Die Brüder Charles Antoine und Ulysse LeCoultre gründeten das Unternehmen 1833 in Vallée de Joux. Elf Jahre später erfand Antoine ein Gerät zur Messung von Mikrometerabständen, das Millionometer. 1847 erfand Antoine LeCoultre eine schlüssellose Uhr. Um einen Bankrott zu verhindern, wurde 1858 ein Teilhaber gesucht und die Firma in LeCoultre, Borgeaud&Cie. Fabrique d `horlogerie en blanc umbenannt. 1877 übergaben Antoine LeCoultre und Auguste Borgeaud das Unternehmen ihren Nachkommen weiter. Unter der Leitung der drei Söhne wurde die Firma in LeCoultre & Cie umbenannt. 1900 wurde Jacques-David LeCoultre Leiter der Uhrenherstellung und 1906 Generaldirektor. Im Jahr 1925 wurde das Kaliber K7BF Duoplan mit dem Ziel entwickelt, die Präzision von Uhrwerken von Armbanduhren zu verbessern.Die Duoplan war 1929 die erste Armbanduhr mit Saphirglas.Die atmosphärisch angetribene Tischuhr Atmos wurde 1928 von Jean-Leon Reutter in Neuenburg entwickelt,1930 wurden die Patente an Edmond Jaeger verkauft. 2003 brachte JLC die Atmos Mysterieuse auf den Markt. Die Zusammenarbeit von LeCoultre & Cie mit Jaeger mündete 1937 unter Jacques-David LeCoultre in eine Fusion beider Unternehmen unter dem Namen Jaeger-LeCoultre.1950 wurde der Armbandwecker Memovox hergestellt. 2006 mit über 900 Mitarbeitern erzielte JLC einen Umsatz von 240 Millionen Schweizer Franken.

Lieferung & Zahlung

Lieferoptionen

Abholung in einer Filiale in Ihrer Nähe inkl. persönlicher Instruktion vor Ort und feinem Kaffee
Versicherter Versand innerhalb der Schweiz Gratis inkl. Rent a Box Instruktions-Handbuch und süsser Überraschung
Versicherter Versand ins Ausland CHF 20.- (Gratis ab einem Bestellwert von CHF 1'000.-) inkl. Rent a Box Instruktions-Handbuch und süsser Überraschung
Versicherter Versand ins Ausland Gratis inkl. Rent a Box Instruktions-Handbuch und süsser Überraschung

Zahlungsmöglichkeiten

Bar bei Abholung in CHF, EUR oder USD
Vorauszahlung (2% Rabatt bei Vorauszahlung) per Banküberweisung
Kreditkarte MasterCard, Visa, American Express, Postfinance Card, Postfinance E-Finance
WIR-Anteil maximal CHF 1'500.00 in WIR, Restbetrag von CHF 1'500.00 mit einem der oben genannten Zahlungsmittel

Ratenzahlung

Finanzierungsbeispiel mit Finanzierungsbetrag CHF 2'700.00 und Anzahlung von CHF 300.00
3 Raten in 3 Monaten 3 monatliche Raten à CHF 900.00
6 Raten in 6 Monaten 6 monatliche Raten à CHF 450.00
12 Raten in 12 Monaten 12 monatliche Raten à CHF 225.00
0% Zins, maximaler Finanzierungsbetrag CHF 5’000.-. Die Anzahlung ist im Voraus zahlbar, die Lieferung erfolgt nach Zahlungseingang. Mehr Informationen


Entdecken Sie mehr

Seite weiterempfehlen

* Pflichtfelder