Was es beim Verkauf von Altgold, Schmuck und Uhren zu beachten gibt.

Der Verkauf einer teuren Uhr oder Schmuck aus einer Erbschaft oder der eigenen Vergangenheit kann eine sehr emotionale Angelegenheit sein.

Um mit den eigenen Erwartungen nicht enttäuscht zu werden ist es besonders wichtig, sich im Voraus gut zu informieren, was ein solcher Verkauf bedeuten kann und womit zu rechnen ist.

WERTUNTERSCHIED VON NEUKAUF UND ALTGOLD

Beim Neukauf eines Schmuckstückes beinhaltet der Preis nicht nur den Materialwert, sondern auch die Arbeit am Design, der Herstellung, Lohn und weitere anfallende Kosten zur Herstellung des Schmuckstückes und schlussendlich die Marge. Beim Verkauf als Altgold wird hingegen der Materialwert berechnet und ausbezahlt.

Dasselbe gilt für Uhren. Hier spielen verschiedene Faktoren eine Rolle beim berechnen des Ankaufspreises. Wichtig ist der Zustand der Uhr, der Jahrgang der Uhr, resp. ob Ersatzteile für das Modell erhältlich sind. Den Preis stark beeinflussen kann auch die Nachfrage nach einem bestimmten Modell auf dem Occasionsmarkt, die Häufigkeit des Modelles etc.

Es ist ein verbreiteter Irrglaube, dass eine teure Uhr oder Schmuck immer eine gute Kapitalanlage sei. Solche Luxusgüter verlieren bereits nach dem Neukauf beim Verlassen des Geschäftes an Wert und es ist mit hohen Abschlägen zu rechnen. Ab dem Neukauf gilt das gute Stück beim Wiederverkauf als „Occasion“.

WAS MACHT EINE NEUE LUXUSUHR SO TEUER?

Bei den mechanischen Uhren steht nicht nur die Uhrmacherkunst an erster Stelle. Die anspruchsvolle Arbeit eine Uhr Stück für Stück herzustellen braucht viel Wissen und Zeit - und das kostet. Aber auch für den Markennamen zahlt man viel Geld und da zahlt man auch für die Werbung und das Image mit.
Ist ein besonderes Modell nicht mehr erhältlich oder wird nur in kleiner Stückzahl hergestellt, wird die teure Uhr nochmals teurer. Dies sind Faktoren, die den Preis bei einem Neukauf in die Höhe schnellen lassen, welche sich aber bei einem Verkauf meist nicht an den Occasion-Verkaufswert anrechnen lassen.

WAS MACHT (MARKEN-) SCHMUCK SO TEUER?

Auch hier zahlt man für den Namen, das Prestige und die Marge. Einen guten Teil des Neukaufpreises macht auch das Design und die Goldschmiedearbeit des Schmuckstückes aus, einen Wert den man im Verkauf als Altgold wiederum nicht anrechnet.

WIE BERECHNET RENT A BOX DEN ALTGOLD-PREIS?

Die Grundlage zum Altgoldpreis bestimmt der aktuelle Gold-Tageskurs. Eine Rolle spielt aber auch, dass wir, anders als die viele Altgold-Ankäufer, nicht allen Schmuck und Altgold zum einschmelzen geben. Ein grosser Teil der Pretiosen erhält bei uns eine neue Chance auf ein Happy End. Bei uns werden Schmuckstücke aufwändig und liebevoll wieder aufgefrischt und repariert und kommen so wieder - wie neu - in den Verkauf.

WERT DER EDELSTEINE UND DIAMANTEN?

Die meisten Edelsteine und Diamanten können kaum einzeln verkauft werden. Die Ausnahme bilden grosse und qualitativ hochwertige Diamanten und bestimmtes seltene Edelsteine. Auch Faktoren wie häufiges Tragen und Abnutzung, Nachfrage durch die momentane Mode und natürlich der aktuelle Goldpreis können sich mindernd auf den Verkaufswert niederschlagen.